Hier kann ich einen Anwalt anrufen und mich beraten lassen.

Anwaltshotline:
telefonische Rechtsberatung online
Vereinbaren Sie einen Rückruf,
eines Anwalts Ihrer Wahl!

mak Anwaltskanzlei Menzel Amarotico Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Erfurt


Fotos Anwalt Erfurt - die Kanzlei

Anwalt Erfurt:

Martina Amarotico

Anwalt in Erfurt bei mak Anwaltskanzlei: Martina Amarotico

Tätigkeiten als Anwalt in Erfurt

  • Rechtsanwältin und zugleich Fachanwältin für Arbeitsrecht
  • Gesellschafterin seit 1999 und Geschäftsführerin der mak Anwaltskanzlei, Menzel • Amarotico Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
  • Dozentin für Betriebswirte und Meisterkurse
  • Vorstandsvorsitzende des Frauen- und Familienzentrum Erfurt e.V. seit 2000
  • Mitglied des Deutschen Anwaltverein (DAV)

 

Schwerpunkte als Rechtsanwalt

  • Arbeitsrecht
  • Familienrecht
  • Erbrecht
  • privates Baurecht
  • Datenschutzrecht
  • allgemeines Zivilrecht

 Mehr Informationen zu Interessen und Tätigkeitschwerpunkten »

Aus unserem Blog

  • Schadensersatz beim Kauf einer Eigentumswohnung

    Die Beklagte veräußerte eine Eigentumswohnung. Bei Abschluss des Kaufvertrages wurde dem Erwerber verschwiegen, dass noch auf dem Nachbargrundstück ein mehrstöckiges Mehrfamilienhaus errichtet werden soll. Die Käufer machten nach Abschluss des Kaufvertrages wegen Verletzung vorvertraglicher Aufklärungspflichten Schadensersatz i.H.v. 10 % des Kaufpreises geltend. Das Landgericht Hamburg gab den Klägern Recht. Zwar war die Gewährleistung ausgeschlossen und […]

  • Beschluss über die Jahresabrechnung der Eigentümerversammlung

    Wenn der Beschluss der Eigentümerversammlung über die Jahresabrechnung auf ein Dokument Be­zug nimmt, das weder Teil des Beschlusstextes noch des Protokolls ist, muss nach dem Be­stimmtheitsgebot das in Bezug genommene Dokument zweifelsfrei bestimmt sein. Es reicht deshalb nicht die Formulierung: „…Die vorliegenden Jahresabrechnungen werden genehmigt“; es sei denn, es lässt sich aus dem Protokoll eindeutig […]

  • Kameraüberwachung in der Tiefgarage nicht erlaubt

    Ein Miteigentümer installierte in der Tiefgarage eine Videoüberwachungskamera. Damit war er in der Lage, Personen und Fahrzeuge, die sich auf der Gemeinschaftsfläche bewegten, zu filmen. Einer der Miteigentümer war damit nicht einverstanden und erhob Klage. Das AG Hamburg, Urteil vom 14.10.2016, Az.: 880 C 9/16, gab dem klagenden Eigentümer Recht. Der Beklagte hat es zu […]


Suche