Hier kann ich einen Anwalt anrufen und mich beraten lassen.

Anwaltshotline:
telefonische Rechtsberatung online
Vereinbaren Sie einen Rückruf,
eines Anwalts Ihrer Wahl!

mak Anwaltskanzlei Menzel Amarotico Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Erfurt


Fotos Anwalt Erfurt - die Kanzlei

Rechtsberatung Familienrecht – Flyer:

Hier können Sie den originalen Flyer zum Thema „Rechtsberatung Familienrecht“ herunterladen: online Rechtsberatung Familienrecht - Anwalt Erfurt

 

Rechtsberatung Familienrecht – Scheidung, Kinder und gemeinschaftliches Vermögen!

Am Anfang steht die Liebe und das Vertrauen, am Ende fehlt oft Beides.

Am Ende eines Ehescheidungsverfahrens wurde ich mal gefragt:

„Was hätte ich eigentlich anders machen sollen?“

Ich habe darauf geantwortet:

„Sinnvollerweise hätten Sie schon vor Abschluss der Ehe einen Ehevertrag ge­schlos­sen, dann wären Ihnen viele Sorgen und Kosten erspart geblieben.“

Die Ehe soll zwar ein Leben lang dauern, die Erfahrung zeigt aber, dass dies lei­der nicht immer der Fall ist.

Beabsichtigen Sie die Eheschließung, so empfehlen wir Ihnen, dringend ge­mein­sam mit Ihrem Partner darüber zu sprechen, ob es nicht sinnvoll ist, ei­nen Ehevertrag zu Beginn der Ehe zu schließen.

So können Ihnen unter Umständen tatsächlich viele Kosten und Sorgen im Nach­gang erspart werden. Haben Sie keine Scheu, dieses Thema an­zu­spre­chen, denn es dient Ihnen und Ihrem Partner nur zur Sicherheit.

Anwalt Erfurt mak Anwaltskanzlei: online Rechtsberatung Familienrecht

 

Haben Sie keinen Ehevertrag geschlossen,

beabsichtigen sich aber nun schei­den zu lassen, gibt es viele Dinge zu beachten, gerade dann, wenn man sich gemeinsames Vermögen angeschafft hat und auch gemeinsame Kinder im Spiel sind.

 

Wir helfen Ihnen bei Ihren Fragen im Familienrecht zu folgenden Themen

  • Scheidung
  • Sorgerecht
  • Umgangsrecht
  • Aufenthaltsbestimmungsrecht
  • Zugewinnausgleich
  • Versorgungsausgleich
  • Kindesunterhalt
  • Trennungsunterhalt und Nachehegattenunterhalt
  • Hausrat
  • Ehewohnung

 

Scheidung mit Hindernissen – nicht mit uns!

Deshalb, wenn Sie ein Problem haben, rufen Sie uns an!

Tel: 03 61/ 6 79 10

 

Martina Amarotico

Frau Martina Amarotico ist Geschäftsführerin der Menzel · Amarotico Rechtsanwalts mbH.

Sie ist seit vielen Jahren Fachanwältin für Arbeitsrecht, deren Kompetenz von Arbeitnehmern, Arbeitgebern und Betriebsräten gleichermaßen gern in Anspruch genommen wird. Sie vertritt Arbeitnehmer in Prozessen, vor allem vor Arbeitsgerichten u.a. bei Abfindung, Abmahnung, Arbeitszeiten, Mobbing, Sonderurlaub, Versetzung, Zeugnissen, Überstunden, Vergütung, Krankheiten, Kündigung, Kündigungsfristen.

Weitere Schwerpunkte liegen in:

  • Familienrecht
  • Baurecht
  • Erbrecht
  • Weiterhin hält Sie Vorträge in allen oben genannten Sachgebieten
Anwalt Erfurt - Rechtsberatung Arbeitgeber: Martina Amarotico

Rechtsberatung Arbeitgeber: Martina Amarotico

Aus unserem Blog

  • Schadensersatz beim Kauf einer Eigentumswohnung

    Die Beklagte veräußerte eine Eigentumswohnung. Bei Abschluss des Kaufvertrages wurde dem Erwerber verschwiegen, dass noch auf dem Nachbargrundstück ein mehrstöckiges Mehrfamilienhaus errichtet werden soll. Die Käufer machten nach Abschluss des Kaufvertrages wegen Verletzung vorvertraglicher Aufklärungspflichten Schadensersatz i.H.v. 10 % des Kaufpreises geltend. Das Landgericht Hamburg gab den Klägern Recht. Zwar war die Gewährleistung ausgeschlossen und […]

  • Beschluss über die Jahresabrechnung der Eigentümerversammlung

    Wenn der Beschluss der Eigentümerversammlung über die Jahresabrechnung auf ein Dokument Be­zug nimmt, das weder Teil des Beschlusstextes noch des Protokolls ist, muss nach dem Be­stimmtheitsgebot das in Bezug genommene Dokument zweifelsfrei bestimmt sein. Es reicht deshalb nicht die Formulierung: „…Die vorliegenden Jahresabrechnungen werden genehmigt“; es sei denn, es lässt sich aus dem Protokoll eindeutig […]

  • Kameraüberwachung in der Tiefgarage nicht erlaubt

    Ein Miteigentümer installierte in der Tiefgarage eine Videoüberwachungskamera. Damit war er in der Lage, Personen und Fahrzeuge, die sich auf der Gemeinschaftsfläche bewegten, zu filmen. Einer der Miteigentümer war damit nicht einverstanden und erhob Klage. Das AG Hamburg, Urteil vom 14.10.2016, Az.: 880 C 9/16, gab dem klagenden Eigentümer Recht. Der Beklagte hat es zu […]


Suche