Hier kann ich einen Anwalt anrufen und mich beraten lassen.

Anwaltshotline:
telefonische Rechtsberatung online
Vereinbaren Sie einen Rückruf,
eines Anwalts Ihrer Wahl!

mak Anwaltskanzlei Menzel Amarotico Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Erfurt


Fotos Anwalt Erfurt - die Kanzlei

Unsere Schwerpunkte

Anwälte haben mit der Ablegung des zweiten Staatsexamens die Befähigung zum Richteramt. Das bedeutet, grundsätzlich haben wir eine allumfassende Ausbildung, nämlich die gleiche wie ein Richter, so dass wir unseren Mandanten in vielen Rechtsfragen auch helfen können, ohne uns grundsätzlich spezialisiert zu haben. Das bedeutet, dass wir unseren Klienten in vielen Fällen mit dem erworbenen Fachwissen auch in allgemeinen Fragen helfen können. Selbstverständlich entwickelt ein Anwalt mit den Jahren seiner Tätigkeit auch entsprechende Tätigkeitsschwerpunkte, die wir Ihnen bezogen auf die einzelnen Kollegen unseres Hauses nunmehr vorstellen möchten.

 

Tätigkeitsschwerpunkte:


Michael Menzel

Herr Michael Menzel ist Fachanwalt für Miet- und Wohneigentumsrecht sowie Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seine besonderen Kenntnisse hat er in der Zeit erworben, als er erster Vorsitzender des Vermieterbundes Erfurt in der Zeit von 1994 bis 2011 geworden ist. Seit dieser Zeit beschäftigt er sich speziell mit dem Immobilienrecht, also alles was mit dem Erwerb, der Unterhaltung und der Veräußerung der Immobilie verbunden ist. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte »

Martina Amarotico

Anwältin Martina Amarotico ist seit vielen Jahren Fachanwältin für Arbeitsrecht, deren Kompetenz von Arbeitnehmern, Arbeitgebern und Betriebsräten gleichermaßen gern in Anspruch genommen wird. Sie vertritt Arbeitnehmer in Prozessen, vor allem vor Arbeitsgerichten u.a. bei Abfindung, Abmahnung, Arbeitszeiten, Krankheiten, Kündigung, Kündigungsfristen, Mobbing, Sonderurlaub, Überstunden, Vergütung, Versetzung, Zeugnisse. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte »

Aus unserem Blog

  • Ergänzungsanspruch bei der betrieblichen Altersvorsorge

    Was passiert, wenn die betriebliche Altersversorgung „Pensionskassenrente“ hinter den Erwartungen zurückbleibt und der Arbeitnehmer nach Ausscheiden aus seinem Berufsleben monatlich 149,72 EUR weniger erhält, als ihm ursprünglich berechnet wurde. Das Bundesarbeitsgericht hat nunmehr in seiner Entscheidung vom 24.01.2017 klargestellt, dass der Arbeitgeber nach § 2 Abs. 3 S. 1 i.V.m. § 2 Abs. 1 BetrAVG […]

  • Autokredit widerrufbar?

    Sie haben ein Auto gekauft und das Auto auch noch im Zusammenhang mit dem Kauf finanziert? Stellt sich jetzt die Frage, ob Sie möglicherweise aus diesem Geschäft wieder herauskommen? Die Antwort könnte in der Widerrufsbelehrung des Kreditinstitutes liegen. Zwischenzeitlich wurde festgestellt, dass ein Teil der im Umlauf befindlichen Widerrufsbelehrungen fehlerhaft sind, verbunden mit der Konsequenz, […]

  • Berufsgenossenschaft – Überprüfung des Veranlagungsbescheids lohnt sich!

    Es zeigt sich immer wieder, dass es durchaus sinnvoll sein kann, den Veranlagungsbescheid der Berufsgenossenschaft rückwirkend zu überprüfen. Aus einer Forderung der Berufsgenossenschaft kann nämlich sehr schnell eine Forderung zu eigenen Gunsten werden. So musste unlängst auf unsere Tätigkeit hin die BG Verkehr einen Veranlagungsbescheid rückwirkend aufheben und ändern. Aus einer Forderung der BG i.H.v. […]


Suche