Hier kann ich einen Anwalt anrufen und mich beraten lassen.

Anwaltshotline:
telefonische Rechtsberatung online
Vereinbaren Sie einen Rückruf,
eines Anwalts Ihrer Wahl!

mak Anwaltskanzlei Menzel Amarotico Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Erfurt


Fotos Anwalt Erfurt - die Kanzlei

Versicherungsrecht:
Tätigkeitsschwerpunkt – Anwalt Menzel

Anwalt Versicherungsrecht

Anwalt Menzel übernimmt in unserer Kanzlei die Fälle des Versicherungsrechts. Da das Versicherungsrecht aber eigentlich kein selbständiges Rechtsgebiet ist, umfasst die Tätigkeit von Herrn Menzel nicht nur das Versicherungsvertragsgesetz, sondern auch das bürgerliche Recht (BGB) und das Handelsrecht.

 

Versicherungsrecht – Verhalten

In der Regel schließt eine Person für sich, seine Angehörigen oder auch Firma eine Versicherung ab, um finanzielle Schäden von ihnen fern zu halten. Für einen geringen periodisch zu zahlenden Beitrag, wähnt man sich frei von der Verantwortung, große Schäden mit eigenen Mitteln begleichen zu müssen.

Es ist aber auch immer darauf zu achten, sich angemessen zu verhalten, Schäden abzuwenden und die Versicherung zeitnah über Schäden zu unterrichten. Dann sollte alles klar gehen.

Leider es nicht immer so einfach. Teilweise lauern Gefahren im Kleingedruckten oder bereits in den eigenen Äußerungen gegenüber dem Versicherer. Beim Abschluss größerer Versicherungen sollte man sich somit detailliert beraten lassen. Schäden können aufgrund von Alter oder Verschleiß nur mit dem Zeitwert oder gar nicht ersetzt werden. Auch gibt es manchmal einen Mindestschadenswert. Und sollte man einen existenzbedrohenden Schaden haben, so sollte man diesen durch den eigenen Anwalt melden lassen, um seinen Leistungsanspruch nicht durch missverständliche Einlassungen zu gefährden.

 

Versicherungsrecht – Probleme mit Versicherungen

Versicherungsrecht – Der Spiegel 30/2015

Trotz aller Achtsamkeit treten natürlich immer wieder Versicherungsfälle ein. Und auch trotz ordentlicher Sorgfalt kann es passieren, dass die Versicherung den Schaden nicht anerkennt oder die eigenen Worte anders auslegt. Leider passiert dies immer wieder. Denn private Versicherungen werden von Firmen angeboten, die gewinnorientiert arbeiten. Hier gilt es Kosten zu senken oder zu vermeiden. Aus diesem Grund geraten Versicherungsnehmer und Versicherer oft aneinander und trennen sich im Streit.

Wenn man jetzt sein Recht durchsetzen will, dann geht es nur noch mit Hilfe Dritter. In begrenzten Schadensfällen kann eventuell der Ombudsmann helfen. In den meisten Fällen bleibt den Beteiligten aber leider keine andere Wahl, als mit einem Anwalt für Versicherungsrecht eine gerichtliche Entscheidung anzustreben. Denn die Versicherer scheuen (aufgrund ihrer Größe) selten vor einem Prozess zurück. Andernfalls müssten sie auch bei jedem Versicherungsnehmer – mit gegenteiliger Meinung – nachgeben. Bevor es aber wirklich zum Prozess kommt und spätestens mit Bekanntgabe des Prozesstermins, prüft auch der Anwalt des Versicherers den Sachstand genau. Es kommt nicht selten vor, dass dann der Versicherer nachgibt oder zumindest eine komfortable Lösung gefunden wird.

 

Versicherungsrecht – Teilgebiete

folgende Versicherungen untergliedern das Versicherungsrecht:

  • Sachversicherung (Gebäudeversicherung, Bauwesenversicherung, Einbruchdiebstahlversicherung, Fahrzeugversicherung, Hausratsversicherung, Reisegepäckversicherung),
  • Haftpflichtversicherung (private Haftpflichtversicherung, betriebliche Haftpflichtversicherung, Produkthaftpflichtversicherung),
  • Transportversicherung, Speditionsversicherung
  • privaten Personenversicherung (private Krankenversicherung, private Unfallversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Lebensversicherung, Reiserücktrittsversicherung)
  • Kreditversicherung
  • Rechtsschutzversicherung

Aus unserem Blog

  • Ergänzungsanspruch bei der betrieblichen Altersvorsorge

    Was passiert, wenn die betriebliche Altersversorgung „Pensionskassenrente“ hinter den Erwartungen zurückbleibt und der Arbeitnehmer nach Ausscheiden aus seinem Berufsleben monatlich 149,72 EUR weniger erhält, als ihm ursprünglich berechnet wurde. Das Bundesarbeitsgericht hat nunmehr in seiner Entscheidung vom 24.01.2017 klargestellt, dass der Arbeitgeber nach § 2 Abs. 3 S. 1 i.V.m. § 2 Abs. 1 BetrAVG […]

  • Autokredit widerrufbar?

    Sie haben ein Auto gekauft und das Auto auch noch im Zusammenhang mit dem Kauf finanziert? Stellt sich jetzt die Frage, ob Sie möglicherweise aus diesem Geschäft wieder herauskommen? Die Antwort könnte in der Widerrufsbelehrung des Kreditinstitutes liegen. Zwischenzeitlich wurde festgestellt, dass ein Teil der im Umlauf befindlichen Widerrufsbelehrungen fehlerhaft sind, verbunden mit der Konsequenz, […]

  • Berufsgenossenschaft – Überprüfung des Veranlagungsbescheids lohnt sich!

    Es zeigt sich immer wieder, dass es durchaus sinnvoll sein kann, den Veranlagungsbescheid der Berufsgenossenschaft rückwirkend zu überprüfen. Aus einer Forderung der Berufsgenossenschaft kann nämlich sehr schnell eine Forderung zu eigenen Gunsten werden. So musste unlängst auf unsere Tätigkeit hin die BG Verkehr einen Veranlagungsbescheid rückwirkend aufheben und ändern. Aus einer Forderung der BG i.H.v. […]


Suche