Hier kann ich einen Anwalt anrufen und mich beraten lassen.

Anwaltshotline:
telefonische Rechtsberatung online
Vereinbaren Sie einen Rückruf,
eines Anwalts Ihrer Wahl!

mak Anwaltskanzlei Menzel Amarotico Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Erfurt


Fotos Anwalt Erfurt - die Kanzlei

Berufsrecht:

Tätigkeitsschwerpunkt – Anwalt Amarotico

Anwalt Berufsrecht

Martina Amarotico ist seit vielen Jahren Fachanwältin für Arbeitsrecht, deren Kompetenz von Arbeitnehmern, Arbeitgebern und Betriebsräten gleichermaßen gern in Anspruch genommen wird. Sie vertritt Arbeitnehmer in Prozessen, vor allem vor Arbeitsgerichten u.a. bei Abfindung, Abmahnung, Arbeitszeiten, Krankheiten, Kündigung, Kündigungsfristen, Mobbing, Sonderurlaub, Überstunden, Vergütung, Versetzung, Zeugnisse.

Vorstände und Manager werden von ihr im Rahmen von Vertragsabschlüssen und Verhandlungen über Vertragsaufhebungen oder aber Neugestaltungen von Arbeitsverträgen vor Vertragsabschluss, während der Vertragsverhandlungen und auch nach Vertragsabschluss betreut.

Ihr Fachwissen stellt die Anwältin Amarotico seit Jahren auch erfolgreich in Seminaren und hausinternen Schulungen zur Verfügung.

 

Anwalt ärztliches Berufsrecht / Standesrecht

Frau Anwältin Amarotico befasst sich seit mehreren Jahren mit dem Berufsrecht. Dieses wird auch häufig als Standesrecht bezeichnet und ist nicht zu verwechseln mit dem Standrecht. Das Standesrecht ist teilweise im Medizinrecht beheimatet. Denn hier geht es hauptsächlich um freie Berufe, wie Ärzte. Dabei befasst sich Frau Amarotico regelmäßig mit der Umsetzung bzw. Auslegung der festen Gebühren oder der Überschreitung von Gebührenrahmen. Verletzungen aller anderen berufsgruppentypischen Rechtsvorschriften bearbeitet sie natürlich auch.

Meist befasst sich Rechtsanwältin Amarotico allerdings mit den rechtlichen Anliegen der Klienten in der Ausübung ihres Arztberufes, der Weiterbildung aber auch in der ärztlichen Berufsausbildung. Oft geht es um, durch Kollegen oder Patienten, angezeigte Verstöße, die mittels Disziplinarmaßnahmen der Ärztekammern und kassenärztlichen Vereinigungen geahndet werden.

Aus unserem Blog

  • Digitale Überwachung des Arbeitnehmers möglich – ja oder nein?

    Am 27.07.2017 hat das Bundesarbeitsgericht in Erfurt eine Grundsatzentscheidung darüber getroffen, ob Arbeitnehmer mittels Keylogger überwacht werden dürfen. Das Bundesarbeitsgericht hält die Mitarbeiterüberwachung mittels Keylogger grundsätzlich für unzulässig. Eine Ausnahme ist nur dann anzunehmen, wenn ein konkreter Verdacht auf eine Straftat oder eine schwerwiegende Pflichtverletzung durch den Arbeitnehmer bestehen könnte. Im vorliegenden Fall hatte der […]

  • „Abgasskandal nun auch Mercedes betroffen“

    Wie den Medien zu entnehmen ist, hat es nunmehr auch die Daimler AG getroffen. Der in Stuttgart ansässige Konzern soll von 2008-2016 in Europa Fahrzeuge mit einem unzulässig hohen Schadstoffausstoß verkauft haben. Betroffen sein sollen die Autos und Kleintransporter, bei denen die Abgasmessungen manipuliert worden sein sollen mit den Motoren OM642 und OM651. Diese Motoren […]

  • Kosten Flugverspätung

    Die Klage gegen die Deutsche Lufthansa AG war erfolgreich. Für unsere Mandanten haben wir den Betrag i. H. v. 1.200,00 EUR erstritten. Hintergrund war eine Flugverspätung. Im vorliegenden Fall handelt es sich um eine elfstündige Verspätung. Die Flugkosten betrugen für zwei Erwachsene 1.320,38 EUR 1.200,00 EUR wurden von der Deutschen Lufthansa AG erstattet. Aktenzeichen Amtsgericht […]


Suche