Hier kann ich einen Anwalt anrufen und mich beraten lassen.

Anwaltshotline:
telefonische Rechtsberatung online
Vereinbaren Sie einen Rückruf,
eines Anwalts Ihrer Wahl!

mak Anwaltskanzlei Menzel Amarotico Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Erfurt


Wohneigentum und Anfechtung Wohneigentumsrecht, Anfechtungsklage

Fasst eine Wohneigentümergemeinschaft einen Beschluss und ist ein einzelner Wohneigentümer mit dem Beschluss nicht einverstanden, dann bleibt ihm die Möglichkeit, den Beschluss beim zuständigen Amtsgericht anzufechten. Die Klage eines oder mehrerer Wohnungseigentümer auf Erklärung der Ungültigkeit eines Beschlusses der Wohnungseigentümer ist gegen die übrigen Wohnungseigentümer zu richten. Wichtig ist hier, dass die Frist beachtet wird, und zwar die Frist des § 46 WEG. Die Klage muss innerhalb eines Monats nach der Beschlussfassung erhoben und innerhalb zweier Monate nach der Beschlussfassung begründet werden.

In einer Vielzahl von Fällen ist dem Wohnungseigentümer diese Frist gar nicht bekannt. Dies führt dazu, dass Beschlüsse, die dem Grunde nach eventuell falsch gewesen wären, wirksam werden können. Die Frist zur Erhebung der Anfechtungsklage ist zwingend.
mitgeteilt
Rechtsanwalt Menzel