Hier kann ich einen Anwalt anrufen und mich beraten lassen.

Anwaltshotline:
telefonische Rechtsberatung online
Vereinbaren Sie einen Rückruf,
eines Anwalts Ihrer Wahl!

mak Anwaltskanzlei Menzel Amarotico Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Erfurt


Wohneigentumsrecht – LG Lüneburg 9. Zivilkammer Urteil 18.03.2014, Akz. 9 S 70/13 – Kann auch ein auswärtiger Verwalter durch die Wohneigentümergemeinschaft wirksam bestellt werden?

Die Eigentümergemeinschaft beschloss im Rahmen einer Eigentümerversammlung, dass der Verwalter X für die Dauer von fünf Jahren zum Verwalter der Wohnungseigentümergemeinschaft bestellt wird. Der Verwalter hatte seinen Geschäftssitz allerdings nicht in der Stadt, wo die Immobilie liegt. Durch einen Miteigentümer wurde der Beschluss form- und fristgerecht angefochten. Begründet wurde die Anfechtung unter anderem damit, dass der Firmensitz des bestellten Verwalters einer ordnungsgemäßen Verwaltung widersprechen würde. Das Landgericht wies die Klage ab mit der Begründung, dass sich weder aus dem Gesetz, noch aus der Natur der Sache ergebe, dass nur ein Verwalter mit Sitz am Ort der WEG bestellt werden könne. Dies könne schon deshalb nicht gefordert werden, weil nicht für sämtliches Wohneigentum gewährleistet werden könnte, dass an dem selben Ort auch Verwalterdienste gewerblich angeboten werden. Im konkreten Fall hatte der Verwalter ca. 62 km zwischen der WEG und dem Verwaltersitz zurückzulegen.

Diese Entfernung sah das Landgericht als vollkommen unerheblich an.


Suche