Hier kann ich einen Anwalt anrufen und mich beraten lassen.

Anwaltshotline:
telefonische Rechtsberatung online
Vereinbaren Sie einen Rückruf,
eines Anwalts Ihrer Wahl!

mak Anwaltskanzlei Menzel Amarotico Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Erfurt


Wohneigentumsrecht: Messihaftes Verhalten kann zur Einleitung eines Wohneigentumsentziehungsverfahrens führen

Das Landgericht Hamburg hat im Urteil vom 06.04.2016, Akz. 318 S 50/15, entschieden, dass eine Wohnungseigentümergemeinschaft im Falle dessen, dass sich ein Mitglied der Wohnungseigentümergemeinschaft wie ein Messi verhält, beschließen kann, dass ein so genanntes Wohnungseigentumsentziehungsverfahrens eingeleitet wird. Ein solches Verfahren kann eingeleitet werden, wenn ein Wohnungseigentümer sich einer so schweren Verletzung der ihm gegenüber den anderen Eigentümern obliegenden Verpflichtungen schuldig gemacht hat, so dass der Gemeinschaft die Fortsetzung nicht zugemutet werden kann. Sammelt, wie im vorliegenden Fall, der Wohnungseigentümer Müll in Wohnung, Kellerverschlag und auf seinen Sondernutzungsflächen, kann das dazu führen, dass die Eigentümergemeinschaft das entsprechende Verfahren erfolgreich einleitet.

mitgeteilt durch
Michael Menzel
Rechtsanwalt