Erläuterung Artikel 15

Artikel 15 DSGVO: Auskunftsrecht bzw. Auskunftspflicht

Nach Art. 15 hat die betroffene Person ein Auskunftsrecht. Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet. Ist das der Fall, so hat sie ein Recht:

  • auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und
  • die Information darüber, zu welchem Verarbeitungszweck diese Daten erhoben worden sind,
  • in welcher Kategorie die Daten verarbeitet werden,
  • wer Empfänger der Daten ist,
  • falls möglich die geplante Dauer für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden und
  • ob gegebenenfalls die Daten an ein Drittland versandt worden sind.

Art. 15 Abs. 3: Auskunftsrecht bedeutet Auskunftspflicht

Auskunftsrecht bedeutet Auskunftspflicht: Der Verantwortliche hat gemäß Art. 15 Abs. 3 eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung zu stellen.

Original Art. 15 Abs. 4

Das Recht auf Erhalt einer Kopie gemäß Absatz 3 darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.

Kontakt

mak-Anwaltskanzlei GmbH
Bahnhofstr. 41-44
99084 Erfurt
Telefon: 0361 / 6791-0
Telefax: 0361 / 6791-100 
info@mak-anwaltskanzlei.de