Seminarangebot nach DIN 66398 "Leitlinie zur Entwicklung eines Löschkonzeptes mit Abteilungen von Löschfristen für personenbezogene Daten" | MAK

Seminarangebot nach DIN 66398 "Leitlinie zur Entwicklung eines Löschkonzeptes mit Abteilungen von Löschfristen für personenbezogene Daten"


In sehr vielen Geschäftsprozessen und IT-Anwendungen werden personenbezogene Daten verwendet. Sie unterliegen den Rechtsvorgaben des Datenschutzes, welcher in Europa Verfassungsrang hat. Die Rechtsvorgaben eines Datenschutzes als Konkretisierung des informationellen Selbstbestimmungsrechtes fordert unter anderen die Prinzipien der Erforderlichkeit, Datenvermeidung und Datensparsamkeit im Umgang mit personenbezogenen Daten. Daraus resultiert auch das Gebot zur Löschung derartiger Daten. Mittlerweile werden aufgrund fehlender Löschkonzepte durch die entsprechenden Aufsichtsbehörden Bußgelder verhängt. Medienberichten zufolge hat die Deutsche Wohnen AG durch die Berliner Aufsichtsbehörde einen Bußgeldbescheid über 14,5 Million EUR erhalten. Auch gegenüber dem Lieferdienst "Delivery hero" soll nach Medienberichten ein Bußgeld i.H.v. 195.000,00 EUR verhängt worden sein.

Nach Medienberichten soll Anlass für derartige Bußgelder das Fehlen eines entsprechenden Löschkonzeptes gewesen sein.

Die Aufsichtsbehörden sehen darin ein Verstoß gegen Art. 5 (Grundsatz der Datenminimierung und Grundsatz der Datenspeicherbegrenzung) und Art. 25 (Datenschutz durch Technikgestaltung) der DSGVO.

In entsprechenden Fragebögen werden darüber hinaus durch die Aufsichtsbehörden gegenüber kleineren und mittleren Unternehmen Angaben dazu abgefordert, ob entsprechende Löschkonzepte vorhanden sind.

Nach der DIN 66398 können entsprechende Leitlinien zur Entwicklung einer Stelle eines Löschkonzeptes mit Ableitungen von Löschfristen für personenbezogene Daten erstellt werden.

Im Rahmen des Seminarangebotes, welches sich an Verantwortliche und Datenschutzbeauftragte richtet, soll die Vorgehensweise für die Entwicklung und Etablierung anhand der DIN 66398 eines Löschkonzeptes dargestellt werden.

Schwerpunkt dieses Seminares bilden folgende Themenkomplexe:

Grundlagen
- Begriffsbestimmung
- Grundlagen eines Löschkonzeptes
- Datenarten bilden
- Löschfristen festlegen
- Löschklassen
- Vorgaben für die Umsetzung von Löschregeln
- Verantwortung und Prozesse für das Löschen von personenbezogenen Daten

Das Seminar findet ab einer Teilnehmeranzahl von mindestens fünf Personen statt.

Sollten Sie Interesse an einem derartigen Seminar haben, würden wir Sie bitten uns Ihr Interesse zu bekunden. Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, werden wir Sie davon in Kenntnis setzen und Sie zum Zwecke der Terminsabsprache kontaktieren.

Die Kosten für dieses Ein-Tages-Seminar belaufen sich auf 690,00 EUR pro Teilnehmer zuzüglich Umsatzsteuer.

Ein Schulungsnachweis wird auf Verlangen ausgestellt.

Das Seminar findet in Erfurt statt.

Bei entsprechender Teilnehmerzahl aus einer bestimmten Region kann das Seminar selbstverständlich auch in dieser Region durchgeführt werden.

Selbstverständlich können wir auch eine In-House-Schulung bei entsprechender Teilnehmerzahl anbieten.

Bei Interesse an dem entsprechenden Seminar wenden sich bitte an folgende E-Mail Anschrift:

info@mak-anwaltskanzlei.de
z.H. Rechtsanwalt Michael Menzel


690,00 €


Kontakt

mak-Anwaltskanzlei GmbH
Bahnhofstr. 41-44
99084 Erfurt
Telefon: 0361 / 6791-0
Telefax: 0361 / 6791-100 
info@mak-anwaltskanzlei.de